Neumünster aktuell
VHH-Dieselbusse
VHH-Erdgasbusse
PVG-Dieselbusse
SWN-Busse
VHH-Busse vor/nach NMS
Linien
Betriebshof
Geschichte VHH NMS
Impressum/Email



Der Stadtbusverkehr in Neumünster wird seit dem 01.01.2015 von der SWN Verkehr GmbH durchgeführt. 34 Busse sind auf dem Betriebshof in der Rendsburger Str. 87 stationiert.

Fahr- und Liniennetzpläne sowie Tarifinfos unter www.swn.net



NeumünsterBus hat seine Berichterstattung mit Ablauf des Jahres 2014 (Weggang der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG aus Neumünster) eingestellt.





Auf den Tag genau 58 Jahre und 6 Monate nach Betriebsübernahme begann am 31.12.2014, um 20:48 Uhr, in der Wendeschleife Padenstedt, Siedlung der Linie 12 die letzte Fahrt eines VHH-Busses in Neumünster. Um 21:05 Uhr erreichte Wagen 1437 pünklich den ZOB und wurde wenig später an der Einfahrt zum Betriebshof von etwa 30-40 Personen würdig empfangen. Mit der Zielbeschilderung: "Die VHH sagt tschüss Neumünster" passierte der letzte VHH-Bus, begleitet von einem kleinen Feuerwerk, die Schranke zum Betriebsgelände.


31.12.2014 - Letzter Tag der VHH in Neumünster. "Die VHH sagt tschüss Neumünster".


Auch die letzten beiden historisch lackierten und beschrifteten VHH-Busse in Neumünster, 0522 und 0523, sagen tschüß. Im Bild 0522.


...vom neuen Parkhaus am Bahnhof. Die beiden "Roller"-Fahrer 0407 und 0607 stehen eingezwängt zwischen den Bahnanlagen und dem Rohbau der Holsten-Galerie. Ganz weit im Hintergrund erkennt man - wenn man's weiß - links Faldera, in der Mitte Wasbek und rechts die Böcklersiedlung...


Etwas vorfristig ist der rote VHH-Schriftzug vom Verwaltungsgebäude auf dem Betriebshof Rendsburger Straße 87 verschwunden. Denkwürdige Ereignisse werfen nun mal ihre Schatten voraus...


Die neun Wagen 1204-2504 wurden nach Bosnien-Herzegowina exportiert. Details sind noch nicht bekannt. Vielleicht sehen wir sie ja bald auf Bildern ausländischer Homepages wieder...


Am 3. Dezember hat MAN die ersten 04er Erdgasbusse abgeholt. Einen Tag später waren nur noch drei der 9 Wagen auf dem Hof. Zu den letzten zählen 1404 und 2504, beide mit einem Überführungskennzeichen aus dem Landkreis Harburg versehen. Die Fotos von 1404 (oben) und 2504 (unten) entstanden am 04.12. auf dem Betriebshof.




...dass es in Neumünster am ZOB einmal so aussehen wird...?


Die Wagen 1433, 1434, 1435 und 1436 erhielten neue TrafficBoards für die AOK. 1436 ist auf dem Foto am 27. November auf dem Betriebshof zu sehen.




Die letzten Fotos der ansonsten völlig abgetakelten 04er mit Kfz-Kennzeichen entstanden am 25.11.2014. Einen Tag später wurden sie abgemeldet.

Am nächsten Tag sah das Ganze so aus.

Alle neune. (Zugegeben: drei sind verdeckt)...


0735 hat in dieser Woche ein neues Facelift-Frontblech erhalten und zeigt dadurch jetzt wieder, wer ihn gebaut hat. Aufnahme vom 26.11.2014, Betriebshof N.


Wagen 0731 ist am 26.11. in Neumünster eingetroffen, wird aber noch nicht eingesetzt. Das Foto zeigt den Wagen am 27.11.2014 in der Werkstatt N. Dafür ist der O 405 NÜ 1697 seit längerer Zeit wieder einmal auf Linie zu sehen.


Ein neues Foto von 0764 entstand am 22. November auf dem Abstellplatz beim ZOB. Alle Neuen und gebrauchten Neuen erhielten in dieser Woche den weißen SWN-Schriftzug an der Front.

0765 am 22.11.2014 unter der noch ausgeschalteten Weihnachtsbeleuchtung auf dem Kuhberg Ecke Kieler Straße.


Der letzte gebrauchte Neuzugang vom VHH-Betriebshof Bergedorf, Wagen 0731, HH-PJ 638, ist noch zur Anti-Ageing-Kur bei Mercedes. Trotzdem werden alle neun 04er MAN-Erdgasbusse (also auch 2104) am 26.11.2014 abgemeldet und etwas später Neumünster Richtung MAN-Gebrauchtwagen-Zentrum Berlin verlassen.


Zum 15.11. wurden die Sideboards für das SWN-Winterabo auf den Wagen 0862 und 0863 gelöscht.


Nach 0735, der seit dem 11. November unterwegs ist, sind seit dem 19. bzw. 20.11. auch 0764 und 0765 auf Neumünsters Liniennetz unterwegs. 0764 und 65 waren wegen einer Störung an Tür 2 verspätet in den Einsatz gekommen. Das obere Bild von Wagen 0735 zeigt den Bus am 20.11.2014, mit seinem beim Entfernen der HVV- und VHH-Aufkleber eingetretenen Lackschaden, auf dem Abstellplatz beim ZOB.

Das mittlere Bild zeigt 0765, ebenfalls am 20.11.2014, auf dem Abstellplatz beim ZOB...

...und das untere Foto 0764 und 0765 einträchtig nebeneinander auf dem Betriebshof Rendsburger Straße. 0765 ist sofort an dem fehlenden VHH-Logo von 0764 zu unterscheiden. Aufnahme vom 20.11.2014.


Als letzter 04er ist Wagen 2104 mit seiner Pandora-Werbung auch weiterhin im Einsatz. Die Wagen 1404, 1504 (beide ohne Werbung) und 2504 (Volksbank) sind zwischenzeitlich abgestellt worden. Oliver Fisler fuhr und fotografierte den letzten Mohikaner am 19.11.2014. Die Aufnahmen entstanden auf dem ZOB-Abstellplatz, beim Sozialgebäude.




Die Mercedes-Citaro 2 0764 (PI-LZ 544) und 0765 (PI-LZ 540) sind am 6. November auf dem Betriebshof Rendsburger Straße eingetroffen. Der am 31.10. eingetroffene 0735 sieht nach dem Entfernen der HVV-Aufkleber an der Front farblich etwas derangiert aus und wartet noch auf seinen ersten Einsatz.

1204 und 2004 wurden abgerüstet. Sie stehen mit 1704, 1804 und 1904 in der hinteren Ecke des Hofes. 1204, 1704 und 1904 weisen mittlerweile keine Eigentumsmerkmale mehr auf. Die VHH- und SWN-Aufkleber sind ab.


Der Mercedes O530 Citaro 2 des Baujahres 2007, mit der Wagennummer 0735 und der Zulassung HH-C 9751, ist der erste von vier noch ausstehenden gebrauchten Ersatzfahrzeugen für die 10 CNG-Wagen des Baujahres 2004. Er steht gegenwärtig in der Werkstatt N und wird aufgerüstet. Dort entstand am 31.10. auch das Foto.


Dieses Bild vom Citaro 2, Wagen 0760 und vom Citaro C2, Wagen 1436, macht deutlich, dass Neumünster eine silberne Zukunft (auch vorn herum) bevorsteht, auch wenn die Verursacherin der Lackierung sich zum Jahresende aus der Stadt zurückzieht. Foto vom 24.10.2014 auf dem Betriebshof N.


1434 ist seit dem 24.10.2014, Frühschicht, im Einsatz. Das Foto zeigt ihn am 25.10.2014 auf dem Kuhberg Ecke Konrad-Adenauer-Platz.

1435 ist gegen Mittag fertig geworden und einsatzbereit. Foto: 1435 am 24.10.2014 auf dem Betriebshof.

Lange wird 1435 nicht mehr mit dem VHH-Logo durch Neumünster fahren... Foto vom 24.10.2014.


1436 ist heute, am 23.10.2014, in den Einsatz gegangen und 1434 wird gegenwärtig aufgerüstet. Wagen 1804 wurde dagegen abgestellt und abgerüstet. Das Foto zeigt Wagen 1436 am 24.10.2014 auf dem Abstellplatz beim ZOB...

...und am Kuhberg Ecke Konrad-Adenauer-Platz.


Wagen 1433 hat noch am Nachmittag des 21. Oktober seinen Liniendienst aufgenommen, 1437 (NMS-WN 437) ist seit dem Nachmittag des 22.10. einsatzbereit und auf Linie. Das Foto vom 22.10. zeigt 1433 auf dem Kuhberg.


Am 21.10.2014 ist der 5. und letzte neue Citaro C2, Wagen 1435, in Neumünster eingetroffen. Abweichend vom HVV-Standard haben die fünf neuen Wagen links keine Liniennummernmatrix und hinten keine Linienverlaufsmatrix mehr. Zwischen Tür 1 und Tür 2 sind rechts nur noch Einzelsitze. Eine Sitzreihe entfällt zugunsten eines größeren Kinderwagenplatzes, dafür gibt es vier Notsitze. Die Schranke an Tür 1 entfällt. Die Fahrzeuge haben kein Standard-Armaturenbrett mehr.


Wagen 1433 ist heute angemeldet worden. Die Zulassung NMS-WN 433 spricht dafür, dass der Bus bei der SWN Verkehr GmbH seine VHH-Nummer behalten wird. Das Fahrzeug kann sehr bald eingesetzt werden.


Die Wagen 1433 und 1437 sind jetzt auf dem Betriebshof in der Rendsburger Str. 87 eingetroffen. 1433 steht bereits in der Werkstatt, um aufgerüstet zu werden. Foto von 1433 am 20.10.2014.

Wagen 1437 steht mit 1434 und 1436 im hinteren Bereich des Abstellplatzes. Foto von 1437 vom 20.10.2014.


Die Erdgasbusse 1704 und 1904 sind bereits abgestellt worden. 1704 hat den Hof zur Aufarbeitung verlassen, während 1904 neben den Neuwagen im hinteren Bereich des Betriebshofes steht. Das Foto zeigt 1904 am 20.10.2014 neben Wagen 1437, ganz links 1436.


Zwei von fünf nagelneuen Mercedes O 530 C2 Citaro, nämlich die Wagen 1434 und 1436, sind heute auf dem Betriebshof Neumünster eingetroffen. Drei weitere werden in den nächsten Tagen ausgeliefert. Die neuen Busse haben einen Turmmotor und, wie alle bisher von den SWN beschafften Erdgasbusse, blaue Sitzpolster. Die Aufnahmen vom 16.10.2014 zeigen die gerade auf dem

Hof eingetroffenen Wagen 1434 und 1436, deren Nummer sich im Augenblick nur von den Zetteln mit der Fahrzeug-Ident-Nummer auf der Windschutzscheibe ableiten lässt. Die Kennzeichen sind noch nicht bekannt, ebenso, ob die Wagen die VHH-Nummern behalten werden. Es sind dies die ersten EURO-6-Fahrzeuge im Stadtverkehr Neumünster. Der Turmmotor lässt sich links neben dem


Heckfenster nur erahnen. Den Neuwagen folgen noch vier von der VHH bisher im Großraum Hamburg eingesetzte Citaro 2 des Baujahres 2007. Alle zusammen werden die neun noch verbliebenen MAN-Erdgasbusse des Baujahres 2004 im November ersetzen.


Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Aufsichtsgremien von SWN und VHH wird die SWN Verkehr GmbH zum 01.01.2015 den Busbetrieb mit Fahrzeugen, Betriebshof und Fahrpersonal übernehmen. Die VHH zieht sich damit nach 58 1/2 Jahren von ihrem ersten nach ihrer Gründung 1954 hinzugekommenen Verkehrsbetrieb zurück. Das übernommene Unternehmen Stadtverkehr Neumünster - Glau & Habild war der Beginn einer Expansion der VHH, die 1957 mit Prahl, Bad Bramstedt, 1962 mit Mullikas Quickborn, 1962 mit Eder, Geesthacht, 1970 mit Meister, Lauenburg, 1972 bis zu Hansa-Kiel in Kronshagen führte. Nach 40 Jahren Pause kam 2012 schließlich noch die PVG dazu, aber da waren die Bad Bramstedter und Kronshagener Betriebe schon längst wieder aufgegeben worden.


Pünktlich zum 1. August ist Wagen 0760 in den Einsatz gegangen - ohne dass die Front in SWN-Türkis überklebt wurde! Die Aufnahme entstand am 02.08.2014 auf dem Gänsemarkt. Die weiteren neun Erdgasbusse des Baujahres 2004 werden Ende November gegen VHH-Dieselfahrzeuge aus dem HVV-Bereich ausgetauscht. 1104 ging an das MAN-Gebrauchtwagen-zentrum in Berlin.


Als erster Erdgasbus wird der MAN NL 243 CNG EEV, Wagen 1104 (NMS-WN 11), Ende des Monats Juli 2014 ausgemustert und an MAN zurückgegeben. Als Ersatz wird der Mercedes Citaro II, Wagen 0760 (PI-VG 663), vom Betriebshof Elmshorn nach Neumünster umgesetzt. Langsam aber sicher endet damit die Ära der Erdgasbusse in Neumünster.


Ganz so, wie es sich für einen ordentlichen Neumünsteraner VHH-Bus gehört, erhielten die neuen Gelenkzüge 0522 und 0523 jetzt ihr türkises SWN-Lätzchen.


Die Aufnahmen entstanden am 26.04.2014 auf dem Betriebshof Rendsburger Straße.

Und hier 0523 in neuer Verkleidung am 08.05.2014, mittags gegen 12:30 Uhr auf dem Abstellplatz beim ZOB.


Seit der 16. KW. ist der Citaro 0865 mit Pop-Werbung für SWN - Bad am Stadtwald unterwegs.

Die Aufnahmen entstanden am 18.04.2014 beim Sozialgebäude am Hauptbahnhof/ZOB...

...bzw. bei Abfahrt vom Hauptbahnhof nach Einfeld über Roschdohler Weg auf dem Konrad-Adenauer-Platz.


Die Citaro-Gelenkbusse 0522 und 0523 des Baujahres 2005 werden zur Zeit in Hamburg abgerüstet und kommen sehr bald nach Neumünster, um die Wagen 9903 und 9906 abzulösen.


Ein Image-Video über den VHH-Betriebshof Neumünster ist jetzt im Internet zu finden: http://www.youtube.com/watch?v=t-dVanhqRCw


Die Ratsversammlung der Stadt Neumünster hat in einer Sondersitzung am 17.12.2013 beschlossen, dass der Stadtverkehr in Neumünster zukünftig auf zunächst 10 Jahre von einer Tochtergesellschaft der SWN betrieben werden soll. Die Beschäftigten sollen zu VHH-Konditionen weiterbeschäftigt werden. Die SWN werden im Laufe des Jahres 2014 mit der VHH in Übernahmeverhandlungen eintreten.


Wahrscheinlich am 17.12.2013 wird die Ratsversammlung in einer Sondersitzung über den zukünftigen Betreiber des Stadtverkehrs entscheiden. Vermutlich wird sich eine politische Mehrheit für einen Antrag der SPD finden, die Fahrer durch eine Tochtergesellschaft der SWN zu gleichen Konditionen wie bei der VHH übernehmen zu lassen. Es soll geprüft werden, ob der Betriebshof Rendsburger Straße mit übernommen werden kann.


Mit Ablauf der aktuellen Ausschreibungsperiode am 31.12.2014 wird die VHH Neumünster verlassen. Der Grund liegt in der EU-Wettbewerbspolitik. Das Land Hamburg will auf eine Ausschreibung verzichten und seine Linien weiterhin direkt an die aktuellen Unternehmen (in erster Linie HHA und VHH) vergeben. Das ist jedoch nur möglich, wenn sich diese Verkehrsbetriebe nicht an Ausschreibungen außerhalb des Hamburger Verkehrsverbundes beteiligen. Der Hof Neumünster ist der einzige VHH-Betrieb außerhalb des HVV. Da Ausschreibungen immer ein Unsicherheitsfaktor sind, sichert sich die VHH mit den Hamburger Linien ihre Existenzgrundlage. Die Linien in Neumünster sind bisher von der Stadt direkt an die SWN vergeben worden, die die VHH eingesetzt haben. Wer ab 2015 mit der Betriebsdurchführung betrauen wírd, ist zur Zeit noch nicht klar.

Top